www.werle.de ▸ Short Trips ▸ Bardolino 2011

       

Eine knappe Woche reiner Bade-Urlaub im immer wieder schönen Bardolino am Gardasee

Spontan und anstatt viel weiter in die Ferne zu fliegen fuhren wir in der Woche vor Ostern für fünf geruhsame Faulenzer-Tage an den Gardasee ins schöne Bardolino.

Montag

Fuhren viertel nach acht Uhr ab, vor Oberhaching ein kleiner Stau, dann kamen wir aber problemlos weiter. Am ehemaligen Grenzübergang Kiefersfelden-Kufstein ein Pickerl gekauft, und auch gleich die Video-Maut (8,-) für die Brenner-Autobahn. An der ersten Raststätte hinter Bozen eine Pause gemacht, quasi ein spätes, erstes Frühstück. Dreiviertel zwei, nach 5½ Stunden, waren wir am Ziel, hatten das Hotel Ca' Masawalsa am südlichen Ortsende von Bardolino problemlos gefunden. Viertel nach zwei lagen wir schon am Pool, es war in der windstillen Sonne recht warm, fast schon ein klein wenig heiß. Nach 3½ Stunden dann liesen wir das Bräunen für heute gut sein.
Kurz vor 18 Uhr fuhren wir dann vor ins Zentrum, kauften erst in dem Supermarkt "Christina Discount" an der Hauptstraße ein paar Getränke ein. Dann parkten wir das Auto in Bardolino zum nördlichen Ende hin, spazierten dort die Ufer-Promenade entlange, die bis zum nächsten Ort Garda führt. Doch ganz so weit gingen wir dann doch nicht. Am Rückweg liesen wir uns an einem der kleinen Strandlokale, der "Relax Bar" nieder.

20.04.2011 13:14

bardolino2011ww07.jpg
Hotel Ca' Masawalsa
19.04.2011 19:04

bardolino2011ww11.jpg
Kurz vorm Sonnenuntergang
20.04.2011 20:52

bardolino2011ww13.jpg
Mini-Fussball-Kicker
21.04.2011 09:55

bardolino2011ww16.jpg
Bardolino, im Hintergrund Ausläufer des Monte Baldo
Es war nun recht frisch geworden, gut für mein Schatzi daß ich meine Jacke im Auto hatte. Gingen gleich zum Abendessen in das Ristorante Pizzeria Don Pedro, in dem wir früher auch schon öfter waren. Obwohl wir von der ganz anderen Seite her kamen als sonst fand ich den Weg auf Anhieb. Ich aß Venus- und Miesmuscheln, gerade auch der Sud war echt lecker. Und dann die Hälfte von Uschis Pizza Capprichiosa. Am Heimweg noch eine Kugel Eis. Waren 22 Uhr erst zuhause, war doch spät geworden.

Dienstag

Gegen 9 Uhr gingen wir runter in den Frühstückssaal, die Auswahl dort ist recht gut: Orangen-Saft und diverse Kaffee-Getränke aus Selbstbedienungs-Automaten, diverse Brotsorten, auch Vollkornbrot, Wurst, Käse, Schinken, hartgekochte Eier, Marmeladen, Honig, Obstschüsselchen, Müsli, Jogurts, Äpfel.
Danach spazierten wir an der Uferpromenade vor bis Cisano, leider war nun der doofe Akku der Kamera leer. Am Rückweg holte mein wie immer neugieriges Schatzi noch einen Prospekt dem Hotel dort.
Anschließend legten wir uns an den Pool bis spätnachmittag halb sechs Uhr.
21.04.2011 10:17

bardolino2011ww20.jpg
Krieger-Denkmal
21.04.2011 10:18

bardolino2011ww21.jpg
(Jacht-)Hafen
21.04.2011 10:20

bardolino2011ww22.jpg
21.04.2011 10:35

bardolino2011ww24.jpg
19 Uhr spazierten wir zum Abendessen nach Bardolino, aßen diesmal in einem netten Restaurant in der kleinen Fußgängerzone, dem Ristorante Pizzeria All'Ancora. Deren Fischplatte (15,- ) ich durchaus empfehlen möchte.
Davor hatte ich einen gemischten Salat. Uschi nahm phantasievollerweise Spagetti mit Tomatensoße.
Es war dann doch frisch geworden, wir saßen und aßen ja draußen. Gute gesättigt 21 Uhr an der Eisdiele Christallo noch eine Kugel Eis gekauft, dann schlenderten wir in gemütlichen 25 Minuten zurück zu unserem Hotel. Und auch heute bald, so 23 Uhr eingeschlafen.

Mittwoch

Ich wurde 6 Uhr schon wach, las ein wenig, schlief dann aber nochmal ein. Gegen 9 Uhr gingen wir runter zum Frühstück. Anschließend an den Pool. Über das Gratis-WLAN (Kennung alice-358...) konnte ich ein wenig surfen. Dann gelesen, hüpfte auch zweimal in das recht kalte aber daher angenehm erfrischende Wasser des schönen Pools.

Auf dem Weg zum Abendessen rein nach Bardolino kamen wir an der Ufer-Promenade an einem heute anscheinend zum ersten Mal geöffneten Restaurant vorbei, dem Le Palafitte. Alle Tische im Freien waren besetzt, doch einer wurde gerade Tisch frei, ganz vorne, spontan gleich hier zum Abendessen eingekehrt. Ich aß erst mal einen gemischten Salat, Uschi bestellte sich eine Pizza Frutti Mare, die war aber nicht das Wahre, fast ertränkt in Tomatenmark, grobe Stücke Krabbenpressfleisch und Tintenfisch draufgehackt. Ich aß dann Tagliatelle Crudo Rucola, also mit geräucherten Schinken und Rukola, die Nudeln waren leicht mit Butter versehen, war ganz ok.
Zum Heimweg noch ein Fertig-Eis geholt, dann spazierten wir wieder zurück in unser Zimmer.
21.04.2011 10:38

bardolino2011ww25.jpg
Warnung vor dem bösen (Herrchen vom braven) Hund
21.04.2011 10:52

bardolino2011ww27.jpg
21.04.2011 11:13

bardolino2011ww30.jpg
Das Ristorante Pizzeria Don Pedro
21.04.2011 11:14

bardolino2011ww31.jpg

Donnerstag

Heute gingen wir schon früh, kurz nach 8 Uhr, runter zum Frühstück. Nach dem Frühstück spazierten wir an der Ufer-Promenade rein nach Bardolino da dort heute Markt war. Und der war recht groß, (laut Google-Maps 1100 Meter lang) begann schon vor der Halbinsel. Und zog sich durch ganz Bardolino durch am Ufer entlang bis hinter zur Spitze der nördlichen Halbinsel dort.
Gleich anfangs erstand ich einen Gürtel (5,-), später einen kleinen Leder-Geldbeutel (8,-). Für Uschi dann eine schöne Handtasche (10,-) gefunden, nicht daß die Arme mit leeren Händen heimkehren muß!
Also wir schließlich an der nördlichen Halbinsel waren wo dieser sehr große Markt endete wendeten wir. Es war nun auch deutlich voller geworden, wir wichen dann auf die netten Gassen von Bardolino aus.
Kamen auch am Ristorante Pizzeria Don Pedro vorbei wo wir ersten Abend Abendessen waren. Und dann auch an der schönen Chiesa dei San Nicolo E San Severo
Schlenderten dann die kleine Fußgängerzone der Piazza Giacomo Matteotti entlang. Neben einer aktuellen münchner Abendzeitung erstande ich für meine Shopping-Begleitung, eine schicke Sonnenbrille (12,-). Und vorne am "Christallo" gönnte ich mir ein Eis (1,40) - nur eine Kugel, die war aber enorm groß!
Da aller Guten Dinge bekanntlich Drei sind, kaufte mir noch eine kurze, d.h. gerade mal knielange schwarze Hose (10,-). Und mein Schatzi ein nettes Kleid (5,-) - nur mit dem fest vernähten Schal wußte sie erst nichts anzufangen, wollte den gar nicht, aber ich nahm ihn mal mit.
Waren dreiviertel eins zurück im Hotel, nicht viel später dann am Pool. Blieben heute sogar bis halb sieben am Pool, hatten herrlichstes Wetter!
Zum Abendessen heute noch etwas später, halb acht Uhr, losgekommen, kamen wie gestern am Le Palafitte vorbei, wie gestern wurde gerade ein Tisch ganz vorne frei, spontan erneut doch hier zum Abendessen gegangen. Ich aß erst wieder einen gemischten Salat, Uschi bestellte sich Lachs-Spagetti, die waren wirklich vorzüglich! Ich nahm diesmal eine Pizza Montanara, die war reichlich mit Graubündner Fleisch belegt und (daher) auch recht gut.
21.04.2011 11:21

bardolino2011ww34.jpg
Blumenkastl-Improvisationen
21.04.2011 11:27

bardolino2011ww36.jpg
21.04.2011 11:28

bardolino2011ww37.jpg
Vor der Chiesa dei San Nicolo E San Severo
21.04.2011 11:30

bardolino2011ww38.jpg
In der Chiesa dei San Nicolo E San Severo

Karfreitag

Wurde um 3 Uhr mal wach, konnte dann länger nicht mehr einschlafen, die Nachbarn waren zwar leise, doch die extreme Hellhörigkeit der dünnen Zimmerwände irritierte schon auch ein wenig.
Waren gegen 9 Uhr beim Frühstück, liesen uns gemütlich lang Zeit. Anschließend gepackt, verstauten unser Gepäck im Auto, das Zimmer mußte ja bis 11 Uhr geräumt sein. Doch - im Gegensatz zu dem "Hotel Eden" wo wir vor drei Jahren waren - störte sich niemand daran, daß wir den ganzen Tag lang noch am Pool blieben. Es war auch heute wieder sehr schön, ich hüpfte später auch heute wieder zweimal zum Abfrischen in das kühle Nass.
21.04.2011 11:33

bardolino2011ww40.jpg
In der kleinen Fußgängerzone der Piazza Giacomo Matteotti
21.04.2011 11:48

bardolino2011ww41.jpg
Das ist nur eine Kugel Eis !
21.04.2011 11:56

bardolino2011ww42.jpg
... zu Wasser und in der Luft!
22.04.2011 16:31

bardolino2011ww43.jpg

Erst um 17 Uhr fuhren wir dann heim.
Die Autobahn war frei, kamen gut voran bis wir nach 200 Kilometer (Maut moderate 14,60) am Brenner waren. Und auch danach war der Verkehr problemlos, gönnten uns wieder die Brenner Autobahn (8,-). Und eine Viginette hatten wir ja von der Hinfahrt her eh schon.
Um viertel nach neun waren wir zurück in München.

Technische Hinweise:
Von meinen ursprünglich 57 Fotos habe ich erst mal unscharfe und doppelte Aufnahmen ersatzlos gelöscht. Die verbleibenden 44 Fotos sind in unverändertem Originalzustand (6 MegaPixel) im Unterverzeichnis ./orgpics (gesamt 69 MegaByte) - nur DVD-Version
Danach traf ich diese Auswahl hier mit 20 Fotos. Diese habe ich automatisiert ich auf 1024x768 Pixel (0,75 MegaPixel) verkleinert (gesamt 5 MegaByte).
Davon habe ich diese Übersicht erstellt. Durch Anklicken eines der kleinen Voranschaubilder hier erscheint das Foto in 1024 x 768 Pixel.
Auf dieses Foto mit rechter Maustaste klicken, im sich öffnenden Popup Menu "Speichern unter ..." wählen. Und schon habt Ihr das das Foto auf Eurer Festplatte.

Weiterführende Adressen und Links

Fundstellen (Ich bitte um Beachtung meines Haftungsausschlusses, siehe mein Impressum)

  • Unser schönes Hotel Ca' Masawalsa in Bardolino: www.hotelcamasawalsa.com, Via Campagnola 23 I-37011 Bardolino, Tel.: +39.045.7211933 (DZ m.F. 84,-) Der Zimmerplan vom zweiten Stock - Nur DVD-Version
  • Meine (und andere) Hotel-Bewertungen bei Holidaycheck
  • Anno 2008 waren wir im Hotel Eden, schon auch eine gute Wahl. (DZ m.F. 70,- / EZ m.F. 40,-)
  • Am ersten Abend waren wir mal wieder - und immer wieder gerne im Don Pedro in der Piazza Mazzini 13, I-37011 Bardolino, www.donpedrobardolino.it
  • Am zweiten Abend speisten wir im Ristorante Pizzeria All'Ancora, Piazza Giacomo Matteotti 27, I-37011 Bardolino
  • Den dritten und dann auch vierten Abend im Restaurant Le Palafitte an der südlichen Uferpromenade von Bardolino: www.lepalafitte.it


Impressum    Letzte Änderung: 28.04.2011
Werlefiziert: © 2011 by www.werle.de (zu www.werle.de), alle Rechte vorbehalten. Zitierung unter Angabe meines Urheberrechts gestattet, Details hierzu siehe mein Impressum
Etwaige Recktsraib- und Fehler auf das Grammatik sind bestimmt von mir so gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie gerne behalten.

Stichworte: Bardolino, Urlaub, Gardasee, Hotel, Werle, Walter, Homepage, Site, München, Muenchen, Munich, Deutschland, Germany